Redner für Vertriebstagung

Eine Vertriebstagung hat viele Zwecke. Sie dient dazu, neue Mitarbeiter mit dem Firmenverlauf vertraut zu machen. Sie werden aufgeklärt über Mythen und Erfolgsgeschichten. Der Zweck der Firma und wie die unterschiedlichen Arbeitsabläufe organisiert sind, werden auf einer Betriebstagung zusammengefasst und gegebenenfalls werden Änderungen besprochen und diskutiert. Es finden Ehrungen erfolgreicher Mitarbeiter statt, und neue oder bestehende Vertriebskonzepte werden vorgestellt. Eventuell ist eine kleine Verkaufsschulung inbegriffen und nicht zuletzt, ist auch das gemeinsame Lachen, Diskutieren und sich näher Kennenlernen wichtig. Da die Kommunikation auf der Vertriebstagung in erster Linie mündlich erfolgt, werden viele Reden gehalten.

Innerbetrieblicher Redner

Innerbetriebliche Redner können Mitarbeiter sein, die einen großen Erfolg zu verbuchen hatten. Damit dieser Erfolg nicht nur von allen gewürdigt wird, sondern auch als Beispiel für andere Mitarbeiter herangezogen werden kann, ist es sinnvoll, erfolgreiche Arbeitskollegen von ihrem gelungenen Konzept berichten zu lassen. Je natürlicher der Redner seine Methode schildert umso leichter verständlich wird sie für seine Zuhörer. Damit die Zuhörer nicht an Konzentration nachlassen, kann die Rede mit lustigen Anekdoten und kleinen Späßen, die zum Thema passen, aufgelockert werden. Eine trockene langweilige Rede gerät schnell in Vergessenheit und ist wenig effektiv. Ein Redner, der den Inhalt seiner Rede durch Gleichnisse übermittelt, und der es versteht auf sein Publikum einzugehen, wird nicht nur persönlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen, sondern wird auch, was er zu vermitteln wünscht, an den Mann bringen.

Externer Redner

Ein externer Redner kann ein Experte auf einem für die Firma interessanten Gebiet sein, der eine Neuerung vorstellt, oder ein Schulungsleiter, der den Mitarbeitern helfen soll, gute Leistungen zu erzielen. Der externe Redner muss nicht nur darauf achten, dass seine Rede durch Gleichnisse und Beispiele die Tagungsteilnehmer anspricht und bei der Stange hält, sondern er muss sich auch in die Firmengeschichte und das Konzept der Firma eingearbeitet haben. Wer Luftschlösser baut, die nichts mit dem eigentlichen Firmengeschehen zu tun haben, kann sein Anliegen nicht positiv auf die Teilnehmer überbringen. Auch der externe Redner muss nicht einen ausgesprochenen Monolog halten, sondern kann die Tagungsteilnehmer aktiv durch Fragen oder Provokationen in seine Rede einbeziehen. Er sollte von dem was er vermitteln will selbst überzeugt sein, denn nur dann wird es ihm möglich sein, anderen Personen seine Ansicht nahezubringen. Ein Video von einem tollen Redner, den Sie für Ihre Veranstaltung buchen können, finden Sie hier bei youtube: https://www.youtube.com/watch?v=Ro66aMSougk.

Redner für AuflockerungRedner zur Auflockerung

Ob der Redner, der zur Auflockerung der Vertriebstagung dient ein Firmenmitglied ist, oder nicht, ist unwichtig. Die Rede zur Auflockerung dient nur in geringem Maße dazu, Informationen weiterzugeben. Sie soll in erster Linie durch Humor und Witz all diejenigen, bei denen die Konzentration nachlässt, zum Thema der Tagung und somit zum Grund des Zusammenseins zurückführen.

www.redner-finanzen.de

www.redner-thema-versicherung.de

Oft werden für derartige Reden spezielle Komiker engagiert, die sich vorher Anekdoten aus der Firmengeschichte erzählen lassen, die sie in eine eher allgemein gehaltene Rede, die dennoch zum Thema passt, einbauen. Firmenmitarbeiter oder Firmenchefs werden auf freundliche Weise auf die Schippe genommen und das Konzept der Firma wird durch Gags und Witze vielleicht veralbert, aber nie ins Lächerliche gezogen. www.kabarettist-fuer-unternehmen.de Solch humoristische Einlagen tragen auf einer Vertriebsversammlung dazu bei, dass die Tagungsteilnehmer aufgelockert werden und ihre Aufmerksamkeit wieder besser fokussieren können.